kerverein Extertal
Ansprechpartner:
Heino Rinne
Rottstraße 3
32699 Extertal
Tel:
0 57 54 - 96 42 87 
e-mail:
imkerverein-extertal@arcor.de

 

               Mittwoch, 22.09.2021           19:32:09  

 

 

Insektenmonitoring in Nordrhein-Westfalen

Praxis-Leitfaden für mehr Insekten-Nahrung auf Weg- und Feldrainen erschienen



In den zurückliegenden Tagen und Wochen wurde in den Medien mehrfach zum Rückgang der Insekten berichtet. Der Rückgang ist auch in NRW zu spüren, Ergebnisse aus Untersuchungen mit speziellen Insektenfallen haben den Trend für flugfähige Insekten auch bestätigt. Dr. Georg Verbücheln, Abteilungsleiter Naturschutz im LANUV: „Insekten repräsentieren eine wichtige Schlüsselgruppe der Biologischen Vielfalt.  Sie leisten u.a. einen bedeutenden Beitrag zur Bestäubung unserer ©LANUVBlütenpflanzen, darunter auch vieler Nutzpflanzen. Sie selbst  sind die Nahrungsgrundlage für viele Vogelarten“. 

Ein wichtiger Indikator für den Rückgang der Insektenfauna ist z.B. das Rebhuhn, dessen Küken sich fast ausschließlich von Insekten ernähren. Dessen Bestände haben sich in den letzten 10 Jahren mehr als halbiert! Die Gründe für den Rückgang von Insekten und von Tierarten, die mit Insekten in einem engen Zusammenhang stehen sind vielfältig. Einer der Gründe ist der Rückgang artenreicher Weg- und Feldraine. Diese blumenbunten, d.h. blütenreichen Weg- und Feldraine haben für nektarsammelnde Insekten wie Wildbienen, Wespen, Schwebfliegen oder Schmetterlinge während der gesamten Vegetationsperiode, d.h. von März bis Oktober eine große Bedeutung.

Es wurden daher in den letzten Jahren Projekte wie z.B. die Förderung sog. „Blühstreifen“ initiiert, um dieser Entwicklung ein Stück weit entgegenzuwirken. Ein weiteres dieser Projekte wurde jetzt aktuell fertiggestellt: Eine vom  LANUV herausgegebene Broschüre, die dem Praktiker vor Ort gebündelte Informationen und eine Handreichung bietet, wie solche blütenreichen und für Insekten wichtigen Weg- und Feldraine erhalten oder entwickelt werden können.

Weiterhin hat das LANUV 2017  begonnen, mit einem repräsentativen landesweiten Monitoring die aktuelle Entwicklung der flugfähigen Insekten zu erfassen, um damit die Diskussion künftig auf einer verbesserten Datengrundlage führen zu können.

 

Quelle: https://www.lanuv.nrw.de/landesamt/veroeffentlichungen/pressemitteilungen/details/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=1274&cHash=bb058720f41623c46f6ad2fd21681841